Überlegen Sie auch, wie ich wohl aussehe und was es über mich zu berichten gibt?

Dann geht es Ihnen genau so wie mir. Daher möchte ich wenigstens Ihre Neugierde ein wenig stillen, und ein bisschen aus meinem Leben erzählen.

 

In den 70er Jahren in Köln geboren und dort aufgewachsen, wurde mir die Großstadt nach meinen „wilden Jahren“ zu hektisch, und ich habe mich dafür entschieden, ein Land-Ei zu werden. Seitdem lebe ich zusammen mit meiner Familie, unseren Hunden und Katzen zwischen Wiesen und Feldern.

 

Nachdem ich viele Jahre im erzieherischen Bereich tätig war, und dann selbst Mutter wurde, habe ich mich für die Selbständigkeit entschieden. Mein Tag beginnt um halb 6 Uhr früh mit einem Kaffee und einem Blick in Richtung Wald. Während neben mir auf dem Stuhl die Katzen noch friedlich vor sich hin schnurren, steige ich in meinen Text-Alltag ein.

 

Von 2006 – 2009 habe ich erfolgreich ein Studium zur Tierheilpraktikerin absolviert und durfte erleben, wie dankbar die Tiere für meine Hilfe und mein Engagement sind.

Seit 2007 schreibe ich Texte zu allen möglichen Themen und musste schon einige Male schmunzeln.

 

Wie sagte Oscar Wilde:

 

Die Öffentlichkeit hat eine unstillbare Neugier, alles zu wissen, nur nicht das Wissenswerte.

 

Niemand kann die vielen Beiträge, Berichte und Texte im Internet zählen. Da ich aber einen sehr großen Teil davon in der Kategorie „Unnützes Wissen“ einordnen würde, achte ich sehr darauf, dass meine Texte einen Mehrwert für den Leser haben, und nicht aus sinnlosen Füllsätzen und ausgeschmückten Absätzen bestehen.

 

Obwohl die 70er längst vorbei sind, trage ich noch immer Schlaghosen und Turnschuhe, ich liebe bunte, selbstgestrickte Socken und muss mindestens einmal am Tag laut Lachen.

 

Würden Sie meinen Sohn bitten, mich zu beschreiben, dann bekämen Sie eine ähnliche Antwort wie diese:

 

Ein bisschen durchgeknallt, aber voll in Ordnung!